Feuerfest-Institut ist Schnittstelle vieler Bereiche

Die Ecref gemeinnützige GmbH hat als regionales Innovationszentrum die Aufgabe, europaweit Wissenschaft und Forschung sowie Erziehung und Bildung auf dem Gebiet der feuerfesten Erzeugnisse zu fördern. Verwirklicht wird diese Aufgabe durch den Aufbau und Betrieb eines europäischen Kompetenzzentrums, die Förderung von Aus- und Weiterbildung, die Organisation und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen, Begabtenförderung sowie Normierungstätigkeit.

Das Ecref-Feuerfestinstitut stellt zur Umsetzung dieser Ziele Räumlichkeiten zur Verfügung, um den Nutzern durch die räumliche Nähe optimale Voraussetzungen für eine abgestimmte Vorgehensweise zu bieten. Unter dem Dach der Ecref sind unter anderem der Verband der Deutschen Feuerfest-Industrie, das Deutsche Institut für Feuerfeste und Keramik GmbH, die Forschungsgemeinschaft Feuerfest, der europäische Arbeitgeber-Dachverband der Feuerfest-Hersteller, Wirtschaftsverbände sowie verschiedene Projektgruppen beispielsweise mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder dem Förderkreis Gründungsforschung, die Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet feuerfester Erzeugnisse leisten, vereint. Ihre Aufgaben setzt die Ecref insbesondere auch in Kooperation mit den im nördlichen Rheinland-Pfalz – also dem Einzugsgebiet des Innnovationsclusters Metall-Keramik-Kunststoff – ansässigen Industrieunternehmen um. Speziell werden anwendungsnahe und grundlagenorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten unterstützt. Das Feuerfest-Institut entwickelt in Zusammenarbeit mit den Firmen auch deren Weiterbildungsmaßnahmen weiter und konzipiert mit ihnen Fachveranstaltungen, die auch gemeinsam durchgeführt werden. Diese Tätigkeiten werden von umfangreichen Beratungs- und Technologietransferaktivitäten begleitet, die speziell auf die Bedürfnisse der kleinen und mittelständischen Unternehmen ausgerichtet sind. Öffentlichkeitsarbeit gehört ebenfalls zu dieser Kooperation.

Innerhalb des Innovationsclusters erfolgen im Kompetenzverbund Keramik die Abdeckung von Bildung und Forschung kooperativ mit den am Standort Höhr-Grenzhausen beziehungsweise Koblenz angesiedelten Einrichtungen kooperativ. Die so erzielten Innovationen werden dann in die Unternehmen des Wirtschaftsverbandes der Deutschen Feuerfest-Industrie überführt. Aus Sicht des Ecref-Geschäftsführers Prof. Peter Quirmbach müssen die Tätigkeiten des Feuerfest-Instituts in den Bereichen Stoffliches, Wirtschaft, Ausbildung und Forschung als Ganzes zusammengefasst und weiterentwickelt werden. Dabei seien die Übergänge in der Kooperation mit Wirtschaft, Industrie und Bildungseinrichtungen fließend. Wichtig sei es, die Bedeutung von Feuerfest zu vermitteln. „Unser ganzes Leben funktioniert nur deshalb, weil es Feuerfest gibt. Die gesamte Grundstoffindustrie, die Chemiebranche oder die Energiewirtschaft sind darauf angewiesen. Dieses Denken ist bisher noch nicht verstanden“, erläutert Quirmbach. nsi

Westerwälder Zeitung vom Samstag, 21. Januar 2012, Seite 20